Hamster-Haltung.de
Augenentzündung beim Hamster

Augenerkrankungen beim Hamster

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/haltung/gesundheit/augenerkrankungen/

Augenerkrankungen gehören zu den häufigsten Krankheiten bei Hamstern. Sie zeigen sich unter anderem durch tränende Augen.

Welche Augenkrankheiten es gibt und was Sie dagegen unternehmen können, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Die Konjunktivitis – Eine der häufigsten Augenentzündungen beim Hamster

Die Konjunktivitis, die besser bekannt ist als Bindehautentzündung, erkennen Sie an einem stark verklebten Auge. Zudem kommt es zu einem vermehrten Tränenfluss, sodass das Fell rings ums Auge nass sein kann.

Welche Ursachen hat die Bindehautentzündung bei Hamstern?

Grundsätzlich kann die Bindehautentzündung beim Nager durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden.

Die häufigsten Ursachen für Konjunktivitis beim Hamster sind:

  • Infekt (bakteriell oder viral)
  • Allergien wie beispielsweise Futterunverträglichkeiten
  • Fremdkörper im Auge
  • Reizungen des Auges, beispielsweise wenn sich der Hamster mit dem Auge an etwas stößt
  • Durchzug
  • Genetische Veranlagungen
  • Zahnprobleme

Hinweis

Wenn Sie verklebte oder tränende Augen an Ihrem Hamster feststellen, sollten Sie das Tier unbedingt von einem Arzt untersuchen lassen. Abgesehen von der Bindehautentzündung gibt es diverse weitere Erkrankungen, die diese Symptome auslösen können. Diese müssen schnell gefunden werden, damit für den Hamster keine lebensbedrohliche Situation entsteht.

Wie wird die Bindehautentzündung behandelt?

Hat der Tierarzt herausgefunden, dass es sich wirklich um eine Bindehautentzündung handelt, wird er sich als erstes das Gebiss des Hamsters anschauen, denn dieses ist häufig für diese Erkrankung verantwortlich. Da auch ein Fremdkörper das Problem sein könnte, wird der Tierarzt ebenso die Augen des Hamsters untersuchen.

Außerdem kann die Bindehautentzündung durch einen Infekt ausgelöst werden, sodass auch dies untersucht wird.

Je nachdem, welcher Auslöser gefunden wird, kann dieser medikamentös behandelt werden. Ggf. verschreibt der Tierarzt auch ein Mittel, welches direkt im Bereich der Augen angewendet werden kann, beispielsweise um ein Brennen oder einen Juckreiz zu vermindern.

Achtung

Behandeln Sie Ihren Hamster niemals auf Verdacht selbst mit Medikamenten, denn dies kann für das Tier schwerwiegende Folgen haben. Wenn Sie den Verdacht einer Bindehautentzündung oder einer anderen Erkrankung haben, gehen Sie sofort zum Tierarzt. Dieser weiß, wie das Tier behandelt werden muss.

Um die Probleme zu lindern, sollten Sie den Käfig reinigen und eine grobkörnige, staubfreie Einstreu verwenden.

Die Keratokonjunktivitis – Hervorstehende Augen

Die Keratokonjunktivitis zeichnet sich vor allem durch hervorstehende Augen aus. Außerdem kann Sie zu stark tränenden oder sehr trockenen Augen führen.

Das Problem dieser Erkrankung besteht vor allem darin, dass sie nur bis zu einem gewissen Grad medikamentös – beispielsweise durch das Verabreichen von Augentropfen – behandelt werden kann. Tritt hierdurch keine Besserung ein, besteht die letzte Chance des Nagers meist nur in einer Operation, in welcher das Auge herausgenommen wird.

Wie kommt es zur Keratokonjunktivitis?

Ausgelöst wird diese Erkrankung beispielsweise durch eine Augenverletzung. Es kann aber auch sein, dass der Hamster die Einstreu nicht verträgt, weil diese zu stark staubt.

Gerstenkörner – Das Augenlid schwillt an

Auch dieses Problem ist bei Hamstern weit verbreitet und kann für das Tier unangenehm werden. Sie erkennen ein Gerstenkorn daran, dass das Augenlid am Rand verdickt ist.

Wie entsteht das Gerstenkorn?

In der Regel treten Gerstenkörner auf, wenn der Hamster an einer Infektion leidet. Durch diese werden die Talgdrüsen des Auges verstopft, sodass das Lid anschwillt.

Wie werden die Gerstenkörner behandelt?

Da sich die meisten Gerstenkörner nach einiger Zeit von selbst wieder zurückbilden, ist eine Behandlung nur selten nötig. Stellen Sie jedoch fest, dass der Hamster darunter leidet oder ist das Gerstenkorn sehr groß, macht es Sinn, einen Tierarzt aufzusuchen, damit dieser den Hamster durchchecken kann.
Der Tierarzt wird dem Hamster Antibiotika verabreichen und das Gerstenkorn ausschaben.

Halte deinen Hamster artgerecht

Viel ist es garnicht, was dein Hamster für ein glückliches Leben benötigt. Gesundes Futter, ein natürliches Häuschen und ein Sandbad um sein Fell zu pflegen.

Anzeige

Goldhamsterfutter mit Blüten

Preis: ca. 5,89 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige
Anzeige

Artgerechtes und robustes Sandbad mit Easy Entry

Hervorragendes Sandbad aus sehr robustem Birkenholz.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 22,95 16,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)