Hamster-Haltung.de
Mongolische Rennmaus Paar© Jearu – stock.adobe.com

Mongolische Rennmaus

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/alternativen/mongolische-rennmaus/

Rennmäuse sind sehr kleine Tiere, die gern als Haustiere gehalten werden. Für die Haltung im Käfig eignet sich die Mongolische Rennmaus, denn diese kann sich gut an die neue Umgebung anpassen und einfinden.

Hinweis

Mongolische Rennmäuse wuseln Tag und Nacht in ihrem Käfig umher, sind also nicht nur nachtaktiv wie Hamster. Sie sollten in Gruppen aus mindestens 2 Tieren gehalten werden. Ein Hamsterkäfig von 100 x 50 cm reicht für ein Rennmauspaar aus.

Wichtige Daten zur Mongolischen Rennmaus:

  • Erreichbare Größe: 10 – 14 cm
  • Gewicht: 70 bis 110 g
  • Tagaktiv: ja (Tag- und Nachtaktiv)
  • Vergesellschaftung: In Gruppen von mind. 2 Tieren halten
  • Käfig: Mindestens 0,5 m² Grundfläche, mehrere Etagen, nagezahnfest
  • Erreichbares Alter: Bis zu 3 – 4 Jahre

Die wichtigsten Eigenschaften der Mongolischen Rennmaus

Rennmäuse sind Wühler, die zur Gattung der Nagetiere gehören. Die Haltung sollte am besten in einem großen Aquarium oder einem Käfig mit sehr hoher Bodenwanne erfolgen. Diese können Sie sehr hoch mit Einstreu befüllen, sodass sich die Tiere darin nach Herzenslust vergraben können. Auch in freier Wildbahn vergraben sich die Rennmäuse in einem unterirdischen Höhlensystem.

Mongolische Rennmaus hat sich eingegraben© Jearu – stock.adobe.com

Rennmäuse leben immer in der Gruppe. Sie brauchen die Gemeinschaft, um sich wohlzufühlen. Wenn Sie sich für die Haltung dieser Tiere entscheiden, sollten Sie daher immer mehreren Rennmäusen ein Zuhause geben.

Wo lebt die Mongolische Rennmaus?

Der natürliche Lebensraum der Rennmäuse liegt hauptsächlich in China und in der Mongolei. Dort haben sich die Tiere in der Steppe angesiedelt, wo sie aufgrund des sandigen Bodens die idealen Buddel-Bedingungen vorfinden. So ist es auch kein Wunder, dass die unterirdischen Bauten teilweise mehrere Quadratmeter groß sind.

Dies liegt vor allem daran, dass die Jungtiere nach der Geburt viele Wochen bei den Elterntieren leben. So kann es sein, dass die Eltern bereits wieder Junge in die Welt setzen, ehe der vorhergehende Wurf „ausgezogen“ ist.

Das Aussehen der Rennmaus

Das Fell der in freier Wildbahn lebenden Mongolischen Rennmäuse ist im oberen Körperbereich braun. Der Bauch hingegen weißt einen helleren Farbton auf. Durch diese Kombination fallen sie in freier Wildbahn kaum auf, was wiederum einen guten Schutz vor Fressfeinden bietet.

Mongolische Rennmaus in der Natur© Holger – stock.adobe.com

Damit die Mäuse ihre Feinde möglichst frühzeitig wahrnehmen, verfügen sie über ein unglaublich gutes Gehör. Dies resultiert daraus, dass sie die Ohren in nahezu alle Richtungen bewegen können, und zwar unabhängig voneinander. Während das linke Ohr also beispielsweise nach vorn zeigt, kann das rechte Ohr nach hinten zeigen.

Übrigens ist der Schwanz der Mongolischen Rennmaus stark behaart und er kann bis zu 12 cm lang sein.

Rennmaus-Weibchen erreichen ein Gewicht, das zwischen 70 und 100 g liegt, während die Männchen zwischen 80 und 110 g wiegen können.

Die Körpergröße der Weibchen liegt bei ca. 10 bis 11 cm und die Körpergröße der Männchen bei rund 12 bis 14 cm.

Welche weiteren Rennmaus-Arten gibt es?

Neben der Mongolischen Rennmaus gibt es auch diese weiteren Arten:

  • Shaw Rennmaus
  • Dickschwanzmaus
  • Blasse Rennmaus
  • Eurasische Zwergmaus
  • Persische Rennmaus

Unsere Buchempfehlungen:

Anzeige

Rennmäuse: Gesund und flink auf den Beinen

Preis: ca. 8,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Rennmäuse: halten, pflegen, beschäftigen

Preis: ca. 8,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Rennmäuse: Freundlich - clever - aktiv

Preis: ca. 7,90 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)