Hamster-Haltung.de
Artgerecht Hamster halten

Hamster halten Kompakt - Hamsterprofi in 25 Minuten

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/erste-schritte/hamster-halten-in-25-minuten/

Sie überlegen, sich einen Hamster anzuschaffen?

Dann lernen Sie hier in weniger als 25 Minuten alles Wichtige zum Hamster halten.

Eine artgerechte Hamster Haltung ist wichtig

Hamster sind Fluchttiere

Hamster sind von Natur aus Fluchttiere. Dies bedeutet, dass sie biestig werden können, wenn sie sich bedroht fühlen. Das Allerwichtigste beim Hamster halten ist deshalb, dass Sie sich dem Tier nicht nähern, wenn dieses Ihnen durch eine abwehrende Haltung oder durch bedrohliche Laute zu verstehen gibt, dass es dies nicht möchte. Außerdem benötigt der Hamster innerhalb seines Geheges verschiedene Unterschlupfmöglichkeiten, in denen er sich verstecken kann.

Hamster versteckt sich

Hamster leben gerne alleine

Die meisten Tiere sind Herdentiere, die nur in einer Gruppe glücklich sein können. Bei Hamstern ist dies nicht der Fall, sodass Sie sich keine Gewissensbisse machen müssen, wenn Sie nur einen Hamster halten. Für die Tiere ist dies sogar sehr gut. Stoßen Hamster auf Artgenossen, kann dies zu starken Revierkämpfen führen und selbst wenn sich die Tiere nicht offensichtlich angreifen, sind sie permanentem Stress ausgesetzt, wenn ein Artgenosse in der Nähe ist.

Halten Sie Hamster daher immer einzeln.

Hamster sind nachtaktiv

Hamster sind keine süßen Kuscheltiere und sie eignen sich schon gar nicht als Beschäftigung für kleine Kinder. Möchten kleinere Kinder einen Hamster halten, so sollte man diese nicht unbeaufsichtigt mit dem Tier alleine lassen. Abgesehen davon dass dies für den kleinen, zerbrechlichen Hamster sehr gefährlich wäre, ist er vor allem ab dem späten Abend und in der Nacht aktiv. Tagsüber wiederum benötigt der Hamster einen ruhigen, stressfreien Schlaf.

Hamster benötigen viel Platz

In freier Wildbahn legen die meisten Hamsterarten pro Nacht mehrere Kilometer zurück, um sich beispielsweise auf Futtersuche zu begeben. Ein kleiner Hamsterkäfig ist daher nicht die richtige Wahl. Möchten Sie einen Hamster halten, so benötigt dieser einen geräumigen Käfig, der ihm viel Auslauf bietet.

Viel Platz zum Hamster halten einplanen

Außerdem sollte er täglich in den Abendstunden in einen Freilauf gesetzt werden, in dem er ausreichend Bewegung bekommt. Sie sollten den Hamster niemals unbeaufsichtigt in seinen Auslauf setzen und ihn schon gar nicht frei im Zimmer herumlaufen lassen. Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde pro Tag Zeit, in der Sie sich um Ihren kleinen Freund kümmern können.

Hamster brauchen Beschäftigung

Viele Hamster, die als Haustiere gehalten werden, leiden früher oder später unter psychischen Erkrankungen aufgrund von Stress und können auch körperliche Symptome ausbilden. Achten Sie daher bei der Einrichtung des Hamsterheims unbedingt darauf, dem Tier ausreichend artgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. Kletter- oder Futterspielzeuge eignen sich besonders gut.

Hamster Beschäftigung mit Futter

Hamster sind reinliche Tiere

Hamster sind saubere Tiere, die auch ihre Höhlen, in denen sie in der Natur üblicherweise leben, stets sauber halten. Deshalb benötigen sie eine Hamstertoilette, in der sie ihr Geschäft erledigen können. Der Hamster wird jedoch selbst entscheiden, ob er in die von Ihnen zur Verfügung gestellte Toilette macht oder ob er sich lieber in eines seiner Häuschen zurückzieht und sein Geschäft dort erledigt. Deshalb ist es wichtig, mindestens zwei Häuschen in den Käfig zu integrieren.

Bereiten Sie sich auf die Ankunft Ihres neuen Mitbewohners vor

Ehe Sie den Hamster zu sich nach Hause holen, müssen Sie sein zukünftiges Zuhause bestmöglich vorbereiten.

Diese Aufgaben müssen Sie zuvor erledigen:

  • Kaufen Sie einen artgerechten Hamsterkäfig und alle benötigten Einrichtungsgegenstände. Achten Sie hierbei nach Möglichkeit auf hochwertige, artgerechte und unbehandelte Materialien
  • Stellen Sie den Hamsterkäfig an einem geeigneten Ort auf. Am besten platzieren Sie den Käfig auf einem Tisch, damit der Hamster stets alles im Blick hat. Wählen Sie einen Raum aus, in dem der Hamster tagsüber Ruhe hat, sich dafür aber nachts ungestört bewegen kann. Vermeiden Sie Zugluft
  • Richten Sie den Hamsterkäfig ein. Integrieren Sie mindestens zwei Häuser, zwei Futternäpfe (für Trockenfutter und für Frischfutter) sowie einen Wassernapf. Auch die Hamstertoilette sollte bereits integriert werden. Ebenso benötigt der Hamster einige Beschäftigungsspielzeuge sowie ein Sandbad
  • Geben Sie die Einstreu in den Käfig. Am besten verwenden Sie hochwertige Holzspäne und Stroh oder Heu. Diese Kombination erweist sich für den Hamster als vorteilhaft, denn er kann die Materialien gleichzeitig für den Nestbau nutzen
  • Füllen Sie die Futternäpfe und den Wassernapf auf
Den Hamster kaufen - Die Anschaffung

Das ist am Abholtag wichtig

Wenn Sie den Hamster abholen, sollten Sie sich darum bemühen, ihm so wenig Stress wie möglich zu bereiten. Dies bedeutet:

  • Wählen Sie am besten einen seriösen Verkäufer aus, der sich in Ihrer Nähe befindet
  • Achten Sie darauf, ob der Hamster aus einer artgerechten Haltung stammt und dass er gesund ist
  • Wählen Sie für den Transport eine artgerechte Box aus. Am besten eignen sich Kleintiertransportboxen
  • Zuhause angekommen, lassen Sie den Hamster selbst aus seiner Box in sein neues Zuhause laufen. Halten Sie die Box dafür an den Eingang des Geheges. Der Nager kann selbst entscheiden, wann er sich in sein neues Zuhause trauen möchte
  • Halten Sie sich an diesem Tag vom Käfig fern und nähern Sie sich in den folgenden Tagen nur selten und vor allem leise. Sprechen Sie in ruhigem Ton mit dem Hamster, damit er sich an Ihre Stimme gewöhnen kann. Sobald er auf Sie reagiert, ohne panisch zu werden, können Sie damit beginnen, den Hamster handzahm zu machen
  • Es ist wichtig, dass Sie allen Familienmitgliedern klarmachen, dass auch diese sich vom Gehege fernhalten, bis sich der Hamster eingelebt hat

Einen passenden Hamsterkäfig finden

Damit Ihr Nager sich in seinem Gehege gut bewegen kann, sollte dieses eine Grundfläche von mindestens 100 x 50 cm aufweisen. Je mehr Fläche dem Tier zur Verfügung steht, desto besser. Ställe mit mehreren Etagen eignen sich besonders gut, da die Tiere sich hier frei entfalten können.

Bei der Auswahl des Hamsterkäfigs sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Die Grundfläche sollte mindestens 100 x 50 cm betragen. Der Hamsterkäfig sollte mindestens 40 cm hoch sein
  • Wenn Sie ein Modell mit mehreren Etagen verwenden, achten Sie darauf, dass die Böden nicht aus Gitterstäben bestehen. Dies schmerzt dem Hamster an seinen kleinen Pfoten. Außerdem besteht die Gefahr, dass er zwischen die Stäbe rutscht und sich schwer verletzt
  • Sofern Sie einen Gitterkäfig nutzen möchten, sollte der Gitterabstand für Jungtiere und Zwerghamster nicht breiter als 0,7 cm sein. Bei Mittelhamstern sollte der Gitterabstand bei maximal 1 cm liegen
  • Gitterkäfige mit einer Kunststoffwanne, wie sie im Handel angeboten werden, eignen sich für den Hamster nicht besonders gut. Er kann in der kleinen Wanne keine Gänge anlegen und nicht ausreichend buddeln. Wir empfehlen daher die Verwendung eines Kombimodells aus Holz und Draht.

Einige empfehlenswerte Hamsterkäfige:

Anzeige

Elmato 10991 Luxusnagervilla auf Rollen

Wenn Sie sich und Ihrem Hamster einen ganz besonderen Käfig gönnen möchten empfehlen wir diesen Hamsterstall mit 3 Etagen. So viel Platz und Gestaltungsideen bietet kaum ein anderer Käfig.

Preis: ca. 499,00 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Abenteuer Nagerkäfig mit Glasfront 100 cm

Solider Holzkäfig mit Front aus Plexiglas.

Unser Tipp: Füllen sie in diesem Käfig Einstreu in einer Höhe von 25 bis 30 cm ein. Der Hamster wird dann selbst Tunnel und Gänge anlegen. Durch die Plexiglasscheibe kann man den Hamster durch seine Gänge flitzen sehen und ihn auch in seinen Kammern beobachten.

Preis: ca. 157,00 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Diese Freiläufe eignen sich:

Anzeige

Kerbl Freigehege für Hamster

Gitterabstand: 10 mm

8 Elementen á 34 x 23 cm

Preis: ca. 16,86 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Der Hamster benötigt einen zusätzlichen Auslauf

Wie erwähnt, haben Hamster einen hohen Bewegungsdrang, den sie täglich stillen müssen, um keine psychischen Auffälligkeiten zu entwickeln. Zusätzlich zum Käfig benötigen Sie daher einen Auslauf, in dem sich das Tier frei bewegen kann. Wenn Sie natürlich einen großen Käfig selbst bauen, ist ein zusätzlicher Auslauf unter Umständen nicht notwendig. Dies wird aber eher selten der Fall sein.

Sie können den Auslauf beispielsweise in einem großen Pappkarton errichten oder ihn aus Sperrholzplatten bauen. Wichtig ist, dass der Auslauf hohe Wände hat, über die der Hamster nicht drüber klettern kann. Alle Spielzeuge, die Sie innerhalb des Auslaufs aufbauen, sollten weit genug von den Wänden entfernt liegen.

Je größer der Auslauf, desto wohler wird sich Ihr Hamster fühlen.

Diese Einrichtungsgegenstände und Spielzeuge benötigt der Hamster, um sich wohlzufühlen

Damit sich der Hamster schnell in seinem neuen Zuhause einlebt und damit er sich wohlfühlt, müssen Sie darauf achten, dass in seinem Käfig alle für ihn notwendigen Utensilien zu finden sind.

Einrichtung im Hamsterkäfig:

  • Mindestens zwei Häuser bzw. Unterschlupfmöglichkeiten: Eines der Häuser wird der Hamster zum Schlafen verwenden und in dem anderen wird er wahrscheinlich seine Vorratskammer anlegen.
    Wenn Sie zusätzlich eine Hamstertoilette in den Käfig integrieren, wird er diese als Toilette verwenden. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn der Hamster seine Bereiche selbst aufteilt und eines der Häuschen als Toilette auswählt. Dies ist nicht bedenklich und Sie müssen den Nager keinesfalls umerziehen.
    In freier Wildbahn leben die Hamster in einem unterirdischen Höhlensystem, indem sie sich eine Nestkammer, eine Vorratskammer und eine Toilettenkammer anlegen. Diese Möglichkeiten müssen Sie Ihrem Nager auch bei der Haustierhaltung bieten.
  • Futter- und Wasserbehälter: In jedem Hamsterkäfig sollten zwei Futterbehälter stehen. Einen können Sie mit Trockenfutter befüllen und den anderen verwenden Sie für Frischfutter wie beispielsweise Obst, Gemüse oder Insekten. Die Schalen sollten stabil sein, damit der Hamster sie nicht umschmeißen kann.
    Ebenso benötigt der Hamster unbedingt Wasser. Wir empfehlen die Verwendung eines einfachen Wassernapfes, denn in freier Wildbahn würde der Nager auch nicht aus einer Tränke saufen. Verwenden Sie einen Napf aus Keramik, damit der Hamster ihn nicht umwerfen kann. Der Napf sollte nicht höher als einen Zentimeter sein und das Wasser sollte niemals höher als einen halben Zentimeter sein, damit der Hamster nicht ertrinken kann.
  • Sandbad:Hamster benötigen ein Sandbad. Hierbei handelt es sich beispielsweise um ein kleines Häuschen, in welches Sie Nagersand einfüllen. Der Hamster wird sich darin baden, um sein Fell und die Krallen zu pflegen.
  • Spielzeuge: Es ist wichtig, dass der Hamster ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten erhält. Ein artgerechtes Laufrad sollte in keinem Hamsterkäfig fehlen, vor allem wenn der Auslauf recht klein ist.
    Zu beachten ist hierbei, dass das Hamsterrad aus Holz bestehen sollte. Die Lauffläche und die Rückseite sollten geschlossen sein. Ein artgerechtes Laufrad für einen Zwerghamster hat einen Durchmesser von mindestens 20 cm. Wenn Sie einen Mittelhamster halten, sollte der Durchmesser des Laufrades ca. 27 cm betragen.
    Als weitere Spielzeuge eignen sich kleine Röhren aus Holz oder Heutunnel. Ebenso können Sie Kletterspielzeuge verwenden. Wenn Sie möchten, dass Ihr Hamster die Gelegenheit bekommt, sich auf Nahrungssuche zu begeben, können Sie auch Futterspielzeuge in den Hamsterkäfig integrieren.
    Wichtig für alle Spielzeuge: Sie müssen artgerecht, unbehandelt und absolut sicher für das Tier sein. Türme mit einer hohen Fallhöhe eignen sich beispielsweise nicht.

Die artgerechte Hamster Ernährung

Damit Ihr Hamster möglichst lange fit und gesund bleibt, müssen Sie auf eine artgerechte Ernährung achten.

Ernährung des Hamsters und Hamsterfutter

Artgerechtes Hamsterfutter besteht aus den folgenden Elementen:

  • Trockenfutter als Hauptbestandteil: Das Trockenfutter macht den größten Teil der Hamsternahrung aus. Es besteht aus Samen und Körnern und sollte für Hamster geeignet sein.
    Im Handel erhalten Sie spezielle Futtermischungen. Achten Sie jedoch darauf, dass diese möglichst wenige Zusatzstoffe und keine künstlichen Zucker- oder Süßungsmittel enthalten. Auch getrocknete Kräuter wie beispielsweise Löwenzahn oder Minze wird Ihr Nager lieben.
  • Frischfutter: Ein weiterer Bestandteil der täglichen Ernährung ist das Frischfutter, welches vorrangig aus Gemüse bestehen sollte. Salate, Möhren, Gurken und Paprika eignen sich besonders gut.
    Auch Obst wird der Hamster liebend gerne fressen. Sie sollten dieses jedoch in sehr kleinen Mengen anbieten, da das Obst über einen hohen Fruchtzuckeranteil verfügt. Hamster fressen besonders gerne Äpfel, Birnen und Weintrauben.
  • Wichtige Eiweißbausteine: Damit der Hamster mit ausreichend Eiweiß versorgt ist, benötigt er täglich eine kleine Menge hiervon. Sie können ihm beispielsweise eine kleine Menge Magerquark anbieten oder Insekten verfüttern. Diese erhalten Sie lebend oder in getrockneter Form.
  • Naschereien: Auch Naschen ist natürlich erlaubt, wenn auch nur in kleinen Mengen. Verwenden Sie am besten natürliche Leckereien, wie beispielsweise getrocknetes Obst oder getrocknete Kräuter.
    Diese Dinge schmecken dem Hamster besonders gut, kommen aber ohne Zusatzstoffe aus. Derartige Leckereien sollten Sie dem Hamster nur gelegentlich anbieten.
  • Wasser: Vergessen Sie nicht, dass Ihr Hamster jederzeit Zugang zu frischem Wasser bekommen muss.

Wir empfehlen diese Futtersorten

Anzeige

Naturnahes Goldhamsterfutter und Teddyhamsterfutter mit Blüten & Mehlwürmern (500g)

Hervorragendes Naturfutter für Goldhamster und Teddyhamster. Unsere Empfehlung für eine artgerechte Ernährung.

Preis: ca. 5,39 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Rodipet® Bio Teddyhamsterfutter Junior 500g

Zusammensetzung: köstliche Kräuter, hochwertige Saaten & Sämereien und schmackhafte Wurzeln und Gemüse aus biologischem Anbau

Tatsächlich führten Forschungsergebnisse aus dem natürlichen Lebensraum der Goldhamster in der Hochebene von Aleppo zur Entwicklung dieses Futters. Dabei wurden auch die Vorgaben der Tierärztlichen Hochschule Hannover und Erkenntnisse aus jahrelanger Hamsterhaltung berücksichtigt.

Preis: ca. 8,95 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Dehner Best Nature Nagersnack, Bunte Wiese, 125 g

Zusammensetzung: 28 % Erbsenflocken, 20 % Sonnehut, 13,6 % Karottenflocken, 12 % Ackerbohnenflocken, 4 % Kornblumenblüten, 4 % Sonnenblumenblüten, 4 % Pastinaken, 4 % Petersilie, 4 % Rote Bette, 4 % Rotkleeblüten, 2,4 % Rosenblüten

Nur als Ergänzung, nicht als Hauptfutter verwenden.

Preis: ca. 3,99 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Tomodachi Hamsterfutter

Zusammensetzung: Erbsenflocken, Möhrenflocken, Gersteflocken, Maisflocken, getrocknete Riesengarnelen, Mais, Luzerne, Löwenzahn, Erbsenbruch, Sojabohnen dampferhitzt, Weizen, Puffweizen, Milo, Palmkernschuppen, Dari Weiss, Leinsamenfaser, Sonnenblumenkerne, Rote Beetekugeln …

Inhaltssteoffe: Rohprotein 20 %, Rohfett 8 %, Rohfaser 8 %, Rohasche 4 %, Feuchtigkeit: 7%

Preis: ca. 10,50 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Den Hamster auf die Hand nehmen: Achten Sie auf eine hohe Sicherheit

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Nager langsam an sich gewöhnen. Versuchen Sie über mehrere Tage hinweg immer wieder die Hand auszustrecken, so lange, bis der Hamster allein auf die Hand läuft. Erschrecken Sie nicht und bewegen Sie sich nicht ruckartig. Andernfalls bekommt das Tier Angst.

Hamster auf die Hand nehmen

Wenn Sie den Hamster auf die Hand nehmen, ist eine Sache besonders wichtig: die Sicherheit. Am besten bleiben Sie mit Ihrer Hand in Bodennähe. So besteht keine Gefahr, dass der Hamster herunterfällt und sich schwer verletzt oder möglicherweise sogar stirbt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Hamster auf die Hand zu nehmen:

  1. Lassen Sie den Hamster auf Ihre Hand laufen.
  2. Legen Sie die andere Hand um den Hamster herum, sodass eine Barriere entsteht. Der Kopf sollte oben hinausgucken können.
  3. Drücken Sie die Hände keinesfalls zusammen. Der Hamster muss sich jederzeit frei bewegen können.

Halte deinen Hamster artgerecht

Viel ist es garnicht, was dein Hamster für ein glückliches Leben benötigt. Gesundes Futter, ein natürliches Häuschen und ein Sandbad um sein Fell zu pflegen.

Anzeige

Goldhamsterfutter mit Blüten

Preis: ca. 5,39 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Naturnah Mehrkammerhaus Wohlfühlhäuschen

Maße: 35 x 20 cm
Höhe: 10 cm
Eingang: 7 cm

Geeignet für: Teddyhamster, Goldhamster, …

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 21,95 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Artgerechtes und robustes Sandbad aus Holz

Maße: 25 x 20 x 8 cm

Hervorragendes Sandbad aus sehr robustem Holz.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 17,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)