Hamster-Haltung.de
Pilz beim Hamster

Pilzbefall beim Hamster

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/haltung/gesundheit/pilzbefall-beim-hamster/

Pilzsporen befinden sich im Grunde überall, auch im Hamsterkäfig. Normalerweise ist das für den Hamster auch kein Problem. Hat er jedoch aus irgendeinem Grund ein schwaches Immunsystem, kann der Pilzbefall einen großen Schaden anrichten und den Hamster krank machen.

Das Problem: Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hamster unter einem Pilzbefall leidet, wird es unter Umständen schwer, diesen wieder loszuwerden.

Das Wichtigste zuerst

Stellen Sie fest, dass Ihr Hamster unter einem Pilzbefall leidet, fassen Sie das Tier nur noch mit Handschuhen an. Der Pilz kann übertragen werden, sodass auch Sie erkranken können, wenn Sie sich nicht vorsehen.

Wie erkenne ich, ob mein Hamster unter einem Pilzbefall leidet?

Wenn der Hamster vom Pilz befallen ist, können Sie dies an den folgenden Symptomen erkennen:

  • Häufiges Kratzen
  • Kahle Stellen und Haarausfall, vor allem im Genitalbereich und im Bereich der Flanken sowie an den Ohren und an der Schnauze
  • Verkrustungen auf der Haut und teilweise Eiterstellen
  • Bläschenbildung auf der Haut
  • Gerötete, gereizte Haut

Damit es erst gar nicht zu einem großen Pilzbefall kommt, sollten Sie die Gesundheit Ihres Hamsters täglich checken. Das können Sie beispielsweise machen, wenn Sie das neue Futter in das Gehege geben. Auch eine Beobachtung aus der Ferne reicht meist aus, um erste Veränderungen des Hamsters wahrzunehmen.

Führen Sie am besten eine Art Gesundheitstagebuch. Dieses erleichtert es dem Tierarzt, einer Erkrankung auf die Spur zu kommen.

Wodurch kommt es überhaupt zu einem Pilzbefall beim Hamster?

Wie erwähnt, wird der Pilzbefall durch ein schwaches Immunsystem begünstigt. Krankheiten, Stress und andere Faktoren tragen hierzu bei.

Die häufigsten Ursachen für einen Pilzbefall beim Hamster sind:

  • Stress
  • Unhygienische Zustände im Käfig
  • Falsche Haltungsbedingungen, beispielsweise durch eine unzureichende Belüftung
  • Andere Erkrankungen, durch die das Immunsystem geschwächt wird
  • Ein hohes Alter des Hamsters
  • Unverpackte Einrichtungsgegenstände, überlagerte und falsche Einstreu
  • Verdorbenes Futter

Das können Sie tun, um den Pilzbefall beim Hamster vorzubeugen

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hamster keinen Stress hat. Platzieren Sie den Käfig an einem ruhigen Ort und stören Sie den Hamster tagsüber nicht, damit er sich ausruhen kann. Halten Sie kleine Kinder und andere Haustiere von Ihrem Hamster fern
  • Achten Sie auf eine gute Hygiene im Gehege. Hierzu gehört es beispielsweise, die Einstreu frei von Urin oder ausgelaufenem Wasser zu halten, denn dieses kann die Ausbreitung der Pilze verschlimmern
  • Gibt es im Käfig zu wenig Frischluft, kann dies die Pilzbildung begünstigen. Wenn Sie ein Terrarium oder ein Aquarium verwenden, stellen Sie sicher, dass ausreichend Frischluft einströmen kann
  • Wenn Sie neue Einrichtungsgegenstände für den Hamster kaufen, achten Sie darauf, dass diese verpackt sind. Dies gilt auch für Heu, Stroh und andere Einstreumaterialien. Produkte, die schon länger unverpackt lagern, sind wahre Brutherde für Pilze und Parasiten
  • Achten Sie darauf, dass der Hamster immer frisches Futter bekommt. Es darf auf keinen Fall geschimmelt sein. Außerdem sollte altes Futter täglich aus dem Gehege entfernt werden, denn auch dieses kann Schimmel bilden

Das sollten Sie unternehmen, wenn Sie einen Pilzbefall beim Hamster vermuten

Zögern und überlegen Sie nicht lange, ob es sich wirklich um einen Pilzbefall handeln könnte. Ziehen Sie Handschuhe an, packen Sie den Hamster in eine geeignete Transportbox und machen Sie sich umgehend auf zum Tierarzt.

Es ist wichtig, dass die Diagnose umgehend gestellt wird. Dies sorgt nicht nur für bessere Heilungschancen beim Hamster sondern trägt auch dazu bei, dass der Pilz nicht erst auf Sie, andere Familienmitglieder oder Haustiere übersiedelt.

Achten Sie unbedingt auf eine gute Hygiene.

Wie diagnostiziert der Tierarzt den Pilzbefall beim Hamster?

Zwar kann der Tierarzt beim Anblick des Tieres Vermutungen anstellen. Diese bringen ihn jedoch nicht weiter. Um herauszufinden, ob es sich wirklich um einen Pilzbefall beim Hamster (und nicht etwa um einen Milbenbefall oder ähnliches) handelt, muss der Tierarzt ein Hautschabsel entnehmen und eine entsprechende Kultur anlegen.

Wie erfolgt die Behandlung des Pilzbefalles beim Hamster?

Letztendlich entscheidet der Tierarzt, wie der Pilzbefall behandelt wird. Denkbar sind beispielsweise die Gabe von Antimykotika oder juckreizlindernden Salben. Die Behandlung richtet sich unter anderem nach der Schwere und nach der Art des Pilzes. So werden Hefepilze, die den Darm befallen beispielsweise anders behandelt als Hautpilze. Auch die Dauer der Medikamentenanwendung kann variieren.

Wichtig ist, dass die Medikamente so lange eingesetzt werden, bis der Pilz vollständig abgeheilt ist. Dies kann durchaus einige Wochen dauern.

Kommt es jedoch zu Nebenwirkungen, sollten Sie unverzüglich wieder zum Tierarzt gehen.

Folgende Nebenwirkungen bzw. Anzeichen für eine Überdosierung sind möglich:

  • Starkes Speicheln
  • Veränderungen im Verhalten
  • Zittern
  • Erweiterte Pupillen
  • Komatöses Verhalten

Der Käfig muss unbedingt desinfiziert werden

Ehe Sie den Hamster nach dem Tierarztbesuch und der entsprechenden Diagnose wieder in sein Gehege setzen, müssen Sie dieses unbedingt desinfizieren. Ansonsten kann der Pilz entweder nicht abheilen oder wiederkehren.

Eine einfache Reinigung reicht in diesem Fall nicht aus. Sie müssen eine Desinfektion durchführen, und zwar mit Handschuhen und ggf. sogar mit einem geeigneten Mundschutz.

Bei einem Kunststoff-Gitterkäfig gestaltet sich die Reinigung meist recht einfach. Sie müssen diesen komplett ausräumen und die Wanne sowie die Gitter beispielsweise mit Zitronen- oder Essigreiniger (keine Chemiebomben!) abbürsten und dann mit klarem Wasser nachspülen.

Für alle Einrichtungsgegenstände aus Holz oder wenn Sie einen Holzkäfig verwenden, kann sich dies jedoch problematischer erweisen. Die Einrichtungsgegenstände können Sie im Ofen bei ca. 70 Grad für eine halbe Stunde ausbrennen. Hierdurch werden alle Schimmelsporen abgetötet und die Gegenstände können danach wieder eingesetzt werden.

Einen Glaskäfig können Sie ähnlich reinigen wie den Kunststoffkäfig.

Wichtig

Reinigen Sie unbedingt auch den Auslauf sowie die darin enthaltenen Gegenstände. Gleiches gilt für die Transportbox, die Sie reinigen sollten, sobald Sie den Hamster wieder in sein Gehege gesetzt haben.

Halte deinen Hamster artgerecht

Viel ist es garnicht, was dein Hamster für ein glückliches Leben benötigt. Gesundes Futter, ein natürliches Häuschen und ein Sandbad um sein Fell zu pflegen.

Anzeige

Goldhamsterfutter mit Blüten

Preis: ca. 5,89 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige
Anzeige

Artgerechtes und robustes Sandbad mit Easy Entry

Hervorragendes Sandbad aus sehr robustem Birkenholz.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 22,95 16,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)