Hamster-Haltung.de
Zweige als Hamsterfutter

Welche Zweige darf der Hamster fressen?

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/haltung/hamsterfutter/aeste-zweige-hamster/

Die Schneidezähne wachsen wie bei allen Nagetieren, so auch beim Hamster, ständig nach und müssen deshalb immer wieder durch Holz oder besonders hartes Futter abgeschliffen werden. Äste und Zweige sind in der Natur für den Hamster sowohl Futterquelle, Baumaterial für das Nest, aber auch Gegenstände, die dem Hamster im Weg sind und abgeknabbert werden müssen.

Auch im Hamsterkäfig sollten stets Zweige vorhanden sein. Hier dienen sie dem Hamster nicht nur zur Abnutzung der Schneidezähne, sondern auch als Beschäftigung und als Klettermöglichkeit. Zudem sind frische Zweige für den Hamster eine Delikatesse, die er eifrig abnagt.

Haselnusszweig

Unser Tipp

Erntet man im Sommer frische Zweige, so kann man einige wenige Blätter an den Zweigen lassen. Diese werden vom Hamster sehr gerne gefressen. Auch Blüten sind Delikatessen für den Hamster. Aber immer nur geringe Mengen anbieten.

Welche Zweige darf der Hamster fressen?

Natürlich darf nicht jeder Zweig bedenkenlos in den Hamsterkäfig gegeben werden. In der folgenden Liste haben wir Pflanzen aufgeführt, von denen der Hamster bedenkenlos Zweige anknabbern darf.

Geeignete Äste und Zweige für Hamster

  • Ahornzweige (kleine Mengen)
  • Apfelbaumzweige
  • Birkenzweige
  • Birnbaumzweige
  • Buchenzweige
  • Äste der Hasel
  • Johannisbeerzweige
  • Heidenbeeräste
  • Lindenzweige
  • Pappelzweige

Hinweis

Vor die Zweige in den Hamsterkäfig gelegt werden, sollte man diese noch auf Schädlinge, Verpilzungen oder andere Schäden hin untersuchen. Nur gesunde Hölzer ohne Schädlinge darf der Hamster fressen.
Hamster knabbert an Ast

Welche Äste darf der Hamster NICHT fressen?

Ungesund bis giftig sind aber einige Hölzer, sie dürfen weder zum Klettern noch zum Knabbern und Benagen angeboten werden.

Äste, die der Hamster nicht fressen darf:

  • Rosskastanie
  • Eiche
  • Holunder
  • Robinie
  • Efeu
  • sämtliche Nadelgehölzer

Sollte man frische oder getrocknete Zweige verwenden?

Natürlich kann man dem Hamster sowohl frisches als auch getrocknetes Knabbermaterial anbieten. Allerdings frisst der Hamster frische Hölzer viel lieber und schält teilweise sogar die ganze Rinde der Äste ab. Da man jedoch nicht ständig frische Hölzer zur Verfügung hat, kann man dem Hamster auch getrocknete Hölzer anbieten. Hierzu kann man beim Spaziergang einige Zweige mitbringen und einen frischen Zweig in den Hamsterkäfig geben und die anderen in einem trockenen warmen Raum als Vorrat trocknen.

Unsere Empfehlung

Zweige sollten unbedingt immer direkt vom Baum gepflückt werden. Dürre Äste, die man irgendwo findet sind meist von Pilzen und Schädlingen befallen und dürfen nicht in den Hamsterkäfig.
Zweige zur Abnützung der Schneidezähne

Alternativen zu Hölzern um die Schneidezähne abzunutzen

Speziell im Winter ist es nicht immer leicht an Hölzer zu kommen. Hat man im Herbst zu wenige Zweige getrocknet und möchte aufgrund der eisigen Temperaturen nicht das Haus verlassen, so kann man dem Hamster folgende Alternative anbieten:

Knochenhartes Vollkorn- und Graubrot zum Knabbern

Der Hamster freut sich über ein getrocknetes Stück Vollkornbrot und nutzt seine Schneidezähne beim Fressen wurdebar ab.

Häufige Fragen zum Thema Hamsterfutter