Hamster-Haltung.de
Staubläuse: Kleine Krabbeltiere im Hamsterstall

Staubläuse - Kleine Krabbler im Hamsterkäfig

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/haltung/gesundheit/staublaeuse/

Dass sich Staubläuse im Hamsterkäfig einnisten, kommt oft vor. Zwar sind diese kleinen Insekten harmlos. Dennoch möchten wir Ihnen in diesem Artikel erklären, woher sie kommen und wie sie die kleinen Tierchen wirksam entfernen.

Was sind Staubläuse?

Staubläuse sind winzig kleine Insekten. Ihre Körper sind gerade einmal zwischen 1 bis 2 mm groß, sodass Sie die kleinen Tierchen auf den ersten Blick möglicherweise gar nicht sehen. Hinzu kommt, dass sie eine sehr helle Farbe haben, durch die sie im Hamsterkäfig gut getarnt sind.

Schauen Sie einmal genau hin, werden Sie sehen, dass die Staubläuse Beine und sogar Fühler haben. Sie sehen einer Larve ähnlich.

Die Chancen, dass sich in Ihrem Hamsterkäfig und sogar in Ihrem Haushalt Staubläuse aufhalten, sind hoch, denn sie siedeln sich nahezu überall dort an, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. In Küchen beispielsweise fühlen sie sich sehr wohl, doch auch im Hamsterkäfig finden sie den idealen Nährboden, der ihnen das Überleben sichert. Dort können hygienische Missstände zur vermehrten Ansiedlung von Staubläusen führen.

Das große Problem bei Staubläusen: Sie vermehren sich extrem schnell und in einer großen Vielzahl. So kann ein Weibchen bis zu 100 Eier legen.

Wie erkenne ich Staubläuse im Hamsterkäfig?

Wie erwähnt, sind die Insekten klein. Allerdings klettern sie beispielsweise gern an Gegenständen aus Holz herum, die sich meist im Hamsterkäfig befinden. Wenn Sie kleine kletternde oder kriechende Insekten sehen, sollten Sie daher genau hinschauen, um herauszufinden, ob es sich dabei um Staubläuse handelt. Stellen Sie zudem sicher, dass es sich um keine für den Hamster gefährlichen Schädlinge handelt.

Im Gegensatz zu Milben oder herkömmlichen Läusen sind die Staubläuse für die kleinen Nager in der Regel nicht gefährlich.

Was sollte ich tun, wenn ich Staubläuse im Hamsterkäfig finde?

Stellen Sie als erstes sicher, ob Sie es wirklich mit Staubläusen oder mit anderen Insekten zu tun haben. Überprüfen Sie das Fell und die Haut Ihres Hamsters, um auszuschließen, dass es sich um Schädlinge handelt, die der Gesundheit Ihres Nagers schaden könnten. Wenn Sie Auffälligkeiten feststellen, suchen Sie ggf. einen Tierarzt auf.

Zur schnellen Beseitigung von Staubläusen können wir folgende wirkungsvolle Mittel empfehlen:

Anzeige

Celaflor Ungezieferspray

Ungezieferspray mit Barrierewirkung

Preis: ca. 16,89 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Mittel gegen Bekämpfung von Läusen

Zum bekämpfen von Milben, Bettwanzen, Silberfische, uvm

Durch die lange Wirkung schützt das Mittel zuverlässig vor Neubefall

Preis: ca. 14,90 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Staubläuse bekämpfen – So gehts:

  1. Entfernen Sie alle Gegenstände aus dem Käfig
    Sie müssen den Staubläusen unbedingt deren Nährboden entziehen. Deshalb sollten Sie sämtliche Gegenstände, die sich im Käfig befinden, herausnehmen und diese gründlich reinigen bzw. desinfizieren. Gegenstände aus Kunststoff reinigen Sie einfach in etwas Wasser mit einem für den Hamster ungefährlichen Reinigungsmittel.
    Gegenstände aus Holz müssen Sie nicht entsorgen. Sie haben die Möglichkeit, diese im Backofen auszubrennen. Legen Sie die Holzgegenstände einfach für 30 Minuten bei ca. 80°C in den Backofen, sodass die Schädlinge absterben.
    Denken Sie daran, die Futter- und Wassernäpfe gründlich zu reinigen.
  2. Reinigen und desinfizieren Sie den Käfig
    Damit wirklich alle Staubläuse verschwinden, reinigen und desinfizieren Sie den Käfig gründlich und überprüfen Sie, ob sich in dessen Umgebung weitere Staubläuse befinden. Ggf. müssen Sie die gesamte Wohnung gründlich reinigen oder bei einem sehr starken Befall sogar einen Schädlingsbekämpfer rufen.
  3. Überprüfen Sie Ihre Vorräte
    Staubläuse lassen sich gern in Lebensmitteln nieder. Dies kann bedeuten, dass sie sich im Hamsterfutter eingenistet haben. Auch die Einstreu bietet den perfekten Nistplatz für Staubläuse. Ehe Sie Futter oder Einstreu in den frisch gereinigten Käfig hineingeben, überprüfen Sie, ob sich darin ebenfalls Staubläuse aufhalten.
  4. Reinigen Sie den Käfig regelmäßig
    Die Hamstertoilette sowie die Urinstellen im Käfig sollten Sie täglich säubern. Außerdem empfehlen wir Ihnen, den Hamsterkäfig einmal pro Woche gründlich zu reinigen, um Staubläusen vorzubeugen.
  5. Umgebung anpassen
    Wie erwähnt, halten sich Staubläuse vor allem an feuchten Plätzen gern auf. Dies bedeutet, dass allein tägliches Lüften der Zimmer zu einer Verminderung des Befalls beitragen kann.
    Rings um den Hamsterkäfig sollten Sie keine Pflanzen platzieren. Da Sie diese regelmäßig gießen, erhöht sich automatisch die Luftfeuchtigkeit, was wiederum die Ausbreitung der Staubläuse begünstigen kann.

Halte deinen Hamster artgerecht

Viel ist es garnicht, was dein Hamster für ein glückliches Leben benötigt. Gesundes Futter, ein natürliches Häuschen und ein Sandbad um sein Fell zu pflegen.

Anzeige

Goldhamsterfutter mit Blüten

Preis: ca. 5,89 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige
Anzeige

Artgerechtes und robustes Sandbad mit Easy Entry

Hervorragendes Sandbad aus sehr robustem Birkenholz.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 22,95 16,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)