Hamster-Haltung.de
Hamsterkäfig artgerecht

Wann ist ein Hamsterkäfig artgerecht?

Gefunden auf: https://www.hamster-haltung.de/hamsterkaefig/hamsterkaefig-kaufen/wann-ist-ein-hamsterkaefig-artgerecht/

Damit es Ihrem Hamster gut geht, sollten Sie darauf achten das der Hamsterkäfig artgerecht ist. Dieser ist wichtig, damit sich der Hamster frei entfalten und dauerhaft gesund und munter bleiben kann.

Worauf es bei einem artgerechten Hamsterkäfig ankommt, das erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Der artgerechte Hamsterkäfig sieht so aus

Zur Hamsterhaltung werden im Handel meist Gitterkäfige angeboten, die im unteren Bereich über eine Kunststoffwanne verfügen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, einen artgerechten Käfig aus Holz zu verwenden oder selbst einen Hamsterkäfig zu bauen, beispielsweise aus einer Kombination von Plexiglas, Gittern und Holz.

All diese Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Deshalb ist bei der Entscheidung für einen artgerechten Käfig vor allem auf die folgenden Punkte zu achten:

Gitterabstand maximal 0,8 cm

Mittelhamster sind klein, Zwerghamster sogar noch kleiner. Wenn Sie einen Gitterkäfig verwenden, sollten Sie deshalb darauf achten, dass die Abstände der Streben möglichst gering sind, sodass die Tiere nicht hindurchschlüpfen könnten. Für Mittelhamster sollte der Gitterabstand bei maximal 1 cm liegen. Halten Sie einen Zwerghamster, sollte der Gitterabstand auf keinen Fall größer als 0,8 cm sein.

Gitterabstand beim Hamsterkäfig

Zwischenetagen aus unbehandeltem Holz

Ein Gitterkäfig kann zudem eine weitere Gefahr bergen. Dies ist dann der Fall, wenn die Zwischenetagen des Geheges ebenfalls aus einem Gitter bestehen. Der Hamster kann zwischen die Stäbe rutschen und sich stark verletzen. Außerdem ist es für die kleinen Füße kein angenehmes Gefühl, über die Gitterstäbe zu laufen. Deshalb sollte der Käfigboden immer aus einer ebenen Fläche bestehen.

Etagen aus Holz machen Hamsterkäfig artgerecht

Eine gute Belüftung

Verwenden Sie statt eines handelsüblichen Gitterkäfigs einen Käfig aus Holz, welcher für den Hamster in der Regel besser geeignet ist, sollten die Abdeckplatte aus einem Gitter bestehen. Das Gitter sorgt für eine ausreichende Belüftung.

Abdeckung aus Gitter

Achten Sie auch bei diesem Gitter darauf, dass die Abstände der Streben nicht größer als 0,8 bis 1 cm sind.

Platz zum Buddeln

Hamster leben in freier Wildbahn den großen Teil der Zeit unter der Erde. Sie graben sich ein ausgeklügeltes Höhlensystem, das aus verschiedenen Kammern besteht. Hierzu gehören die Vorratskammer, die Nistkammer und die Toilettenkammer.

Bei der Haltung eines Hamsters ist es daher wichtig, einen Käfig auszuwählen, in dem der Hamster ebenfalls buddeln kann, und zwar am besten recht tief.

Einstreuhöhe im artgerechten Hamsterkäfig

Allein hieraus wird ersichtlich, dass ein herkömmlicher Gitterkäfig, dessen Kunststoffwanne meist nur etwa 10 cm hoch ist, kaum eine Möglichkeit zum Buddeln bietet. Ein Holzkäfig erweist sich als deutlich bessere Möglichkeit, da eine sehr hohe Schicht Einstreu eingefüllt werden kann.

Ein Terrarium wäre theoretisch auch möglich. Allerdings wird dieses nicht nach oben hin geöffnet, sondern zur Seite, sodass die Einstreu herausfallen kann. Deshalb eignet sich das Terrarium nur bedingt für die Hamsterhaltung.

Wenn Sie einen Gitterkäfig nutzen möchten, können Sie entweder in den Käfig, wenn dieser groß genug ist, oder in den Auslauf einen Buddelturm integrieren. Auch dieser bietet dem Hamster gute Möglichkeiten des Grabens.

Hochwertige und unbedenkliche Materialien

Einer der wichtigsten Punkte der artgerechten Haltung ist die Verwendung eines Käfigs, dessen Materialien für den Hamster unbedenklich sind. Krankheitserregende Inhaltsstoffe oder Materialien, an denen sich das Tier verletzen kann, sollten vermieden werden.

Auch in diesem Punkt hat der Holzkäfig somit die Nase vorn. Der Hamster kann nicht am Kunststoff oder an den Gittern herumnagen und er kann keine Kleinteile verschlucken.

Naturmaterialien machen Hamsterkäfig artgerecht

Unser Tipp

Wenn Sie sich für einen Gitterkäfig entschieden haben, sollten Sie beobachten, ob der Hamster an den Stäben nagt. Dies ist meist der Fall, wenn das Tier Langeweile hat. Beschäftigen Sie Ihren Hamster und sorgen Sie für möglichst viel Auslauf. Unterbinden Sie das Nagen nicht, kann sich dies zu einem psychischen Problem entwickeln, welches mit Stress für das Tier verbunden ist.

Hört der Hamster trotz aller Bemühungen nicht auf, am Gitter zu nagen, sollten Sie ihm einen neuen Käfig besorgen, an dem er nicht herumnagen kann.

Unsere Empfehlungen: Artgerechte Hamsterkäfige

Hamster benötigen Platz um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können. Eine abwechslungsreiche Käfigeinrichtung passt nur schwer in einen kleinen Hamsterkäfig oder lässt dem Hamster dann kaum mehr genügend Freifläche.

Ein artgerechter Hamsterkäfig sollte daher mindestens 1 Meter breit sein und wenn möglich über mehrere Ebenen verfügen.

Anzeige

Hamsterwelten Nagarium "Classic 100" - komplett montiert

Solider Holzkäfig mit Front aus Plexiglas.

Unser Tipp: Füllen sie in diesem Käfig Einstreu in einer Höhe von 25 bis 30 cm ein. Der Hamster wird dann selbst Tunnel und Gänge anlegen. Durch die Plexiglasscheibe kann man den Hamster durch seine Gänge flitzen sehen und ihn auch in seinen Kammern beobachten.

Preis: ca. 195,00 169,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Zimmervoliere Etagenhochhaus

Maße L x B x H: 90 x 60 x 160 cm
Wohnfläche geschätzt: 2,1 m² (Etagen berücksichtigt)

Ein gigantischer Hamsterkäfig, der seinesgleichen sucht. Atemberaubend viel Platz, sehr gut zugänglich und dazu noch optisch attraktiv. Hergestellt in einer deutschen Schreinerei. Wir sind begeistert von diesem Käfig.

Preis: ca. 558,40 Jetzt bei Amazon ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige

Elmato 10991 Luxusnagervilla auf Rollen

Wenn Sie sich und Ihrem Hamster einen ganz besonderen Käfig gönnen möchten empfehlen wir diesen Hamsterstall mit 3 Etagen. So viel Platz und Gestaltungsideen bietet kaum ein anderer Käfig.

Preis: ca. 549,00 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Die artgerechte Käfigeinrichtung

Neben der Wahl des passenden Käfigs spielt auch die Einrichtung für eine optimale, artgerechte Haltung eine große Rolle.

Hamsterkäfige sollten grundsätzlich in folgende Bereiche unterteilt sein:

Futterbereich

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung des Hamsters ist wichtig, denn sie wirkt sich positiv auf dessen Gesundheitszustand aus. Im Käfig sollte ein Futterbereich bestehen, in dem eine Schüssel für Trockenfutter und eine Schüssel für Nassfutter zur Verfügung gestellt wird. Ebenso müssen Sie dem Hamster täglich frisches Wasser geben.

Hamsterfutter artgerecht

Der Hamster wird sein Futter aller Wahrscheinlichkeit nach in einer kleinen Speisekammer bunkern. Deshalb ist es wichtig, nicht zu viel Frischfutter in den Käfig zu geben.

Toilette

Hamster sind sehr reinliche Tiere, die immer am selben Platz ihr Geschäft verrichten. Eine Hamstertoilette ist daher eine gute Idee, denn Sie erleichtert Ihnen die tägliche Reinigung. Zwar bräuchten die Tiere keine Toilette. Der Hamster würde dann jedoch sein Geschäft an einem Ort seiner Wahl verrichten, was die Reinigung deutlich erschwert.

Schlafbereich

Auch der Schlafbereich ist wichtig. Bieten Sie dem Hamster verschiedene Unterschlupfmöglichkeiten an. Wenn er sich nicht gerade in der tiefen Einstreu eine Höhle anlegen kann, wird er ein Haus als ?Schlafkammer? benutzen. Idealerweise geben Sie dem Tier ein Mehrkammerhaus. Eine Kammer davon wird er als Speisekammer auserwählen.

Spielbereich

Der Hamster muss sich richtig auspowern können, um seinen Bewegungsdrang zu kompensieren. Deshalb ist ein Spielbereich im Käfig wichtig. Dort können Sie verschiedene Hamsterspielzeuge wie beispielsweise ein Laufrad oder eine Wippe sowie etwas zum Hangeln integrieren.

Buddelbereich

Wie erwähnt, benötigt der Hamster innerhalb des Geheges einen Bereich, in dem er nach Herzenslust möglichst tief buddeln kann.

Sandbad

Hamster pflegen ihr Fell gerne ausgiebig in einem Sandbad. Dies ist wichtig, um Parasiten fernzuhalten und der Nager fühlt sich nach seinem Sandbad pudelwohl. Ein Bereich des Käfigs sollte daher mit einem solchen Sandbad ausgestattet sein. Sie können hierfür ein spezielles Hamstersandbad oder eine herkömmliche Schüssel verwenden.

Auslauf

Einer der wichtigsten Faktoren ist regelmäßiger Auslauf. Trotz Laufrad und Spielplatz im Gehege müssen Sie den Hamster einmal am Tag aus dem Käfig lassen. Hier empfiehlt sich ein separater Auslauf, der mit einem Gitter vom Rest des Raumes abgetrennt ist. So kann sich der Nager frei bewegen, ohne sich einer Gefahr auszusetzen.

Idealerweise ist der Auslauf fest mit dem Käfig verbunden, sodass das Tier jederzeit von selbst raus und wieder rein laufen kann.

Unser Tipp

Wenn der Hamster jederzeit Zugang zu seinem Auslauf hat, sollte dieser unbedingt ausbruchsicher sein. Achten Sie darauf, dass der Hamster keinesfalls über die Absperrung klettern kann. Hohe Spielgeräte sollten beispielsweise nicht in der Nähe der Absperrung aufgestellt werden.

Halte deinen Hamster artgerecht

Viel ist es garnicht, was dein Hamster für ein glückliches Leben benötigt. Gesundes Futter, ein natürliches Häuschen und ein Sandbad um sein Fell zu pflegen.

Anzeige

Goldhamsterfutter mit Blüten

Preis: ca. 5,78 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)
Anzeige
Anzeige

Artgerechtes und robustes Sandbad mit Easy Entry

Hervorragendes Sandbad aus sehr robustem Birkenholz.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 19,99 14,99 Jetzt bei Hamsterwelten.de ansehen
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Häufige Fragen zum Thema Hamsterkäfig kaufen